Navy seals dokumentation deutsch

Navy seals dokumentation deutsch

Teheran serie deutsch

Dieser Artikel befasst sich mit der deutschen Spezialeinheit des Zweiten Weltkriegs. Für die Pferderasse, siehe Brandenburger. Für die Einwohner der deutschen Stadt, siehe Brandenburg. Für andere Verwendungen, siehe Brandenburg (Disambiguierung).

Ursprünglich wurde die Einheit vom militärischen Nachrichtendienst, der Abwehr, gebildet und als dessen verlängerter Arm betrieben. Die Mitglieder dieser Einheit beteiligten sich an der Eroberung operativ wichtiger Ziele durch Sabotage und Infiltration. Als überzeugte Nazi-Freiwillige hatten die Mitglieder der Einheit im Ausland gelebt, beherrschten fremde Sprachen und waren mit den Lebensgewohnheiten im Einsatzgebiet vertraut.

Die Einheit war die Idee von Hauptmann Theodor von Hippel, der sich, nachdem seine Idee von der Reichswehr abgelehnt worden war, an Admiral Wilhelm Canaris, den Befehlshaber des deutschen Nachrichtendienstes, der Abwehr, wandte. Hippel schlug vor, dass kleine Einheiten, die in Sabotage geschult waren und fließend Fremdsprachen sprachen, hinter den feindlichen Linien operieren und das gegnerische Kommando, die Kommunikation und die Logistik durcheinander bringen sollten.[2] Canaris war zunächst gegen den Vorschlag, da er der Meinung war, dass solche Maßnahmen dem Vorgehen der Bolschewiken ähnelten, und er misstraute Hippels Motiven. Hippel war jedoch fest entschlossen, die Einheit zu bilden, und wandte sich an seinen Sektionschef Helmuth Groscurth, der die Bildung der Einheit befürwortete, woraufhin die beiden Männer am 27. September 1939 eine Besprechung abhielten.[3] Wenige Tage nach ihrem Treffen erließ der Generalstab des Heeres eine Direktive, mit der die Bildung einer “Saboteurkompanie für den Westen”[4] genehmigt wurde, und Hippel wurde als Mitglied der 2.

  Gescannte dokumente text bearbeiten

Deutsche ksk gegen Marinesoldaten

Base in Coronado, Kalifornien, und ist die maritime Komponente des United States Special Operations Command (siehe Abbildung 4-1). Das Naval Special Warfare Command (COMNAVSPECWARCOM) hat den Auftrag, die Spezialeinheiten der Marine auf die Durchführung der ihnen zugewiesenen Missionen vorzubereiten und Strategien, Doktrinen und Taktiken für maritime Spezialeinsätze zu entwickeln. COMNAVSPECWARCOM übt die operative Kontrolle über die gesamte Ausbildung des Marine-Sondereinsatzkommandos der Vereinigten Staaten und die operative Kontrolle über alle Marine-Sondereinsatzkräfte der Vereinigten Staaten aus und ist für die Ausbildung, Ausrüstung, Unterstützung und Bereitstellung ausgebildeter und einsatzbereiter Kräfte für die Befehlshaber der Streitkräfte verantwortlich. Der Befehlshaber des Naval Special Warfare Command ist ein Navy Flag Officer, ein Konteradmiral.

Die Naval Special Warfare (NSW) stellt ein wirksames Mittel zur Verfügung, um in Verbindung mit der nationalen Politik und den nationalen Zielen in Friedenszeiten und im gesamten Spektrum der Feindseligkeiten – von Friedensoperationen über den begrenzten Krieg bis hin zum allgemeinen Krieg – Gegenkräfte einzusetzen. Die NSW-Kräfte konzentrieren sich auf die Durchführung der folgenden fünf Hauptaufgabenbereiche von Sondereinsätzen:

Reich der Blinden deutsch

Das U.S. Navy SEAL Team Six gehört zum Joint Special Operations Command, das Teil des U.S. Special Operations Command ist und geheime Missionen mit hoher Priorität durchführt. Die Red Squadron innerhalb des U.S. Navy SEAL Team Six wurde für den Überfall auf Osama bin Ladens Lager ausgewählt, weil sie gerade von einem Einsatz in Afghanistan in die Vereinigten Staaten zurückgekehrt war. Da sie für einen normalen Urlaub eingeplant waren, konnten die Mitglieder der Red Squadron für die Mission trainieren, ohne unerwünschte Aufmerksamkeit zu erregen. Die einzelnen SEALs wurden aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrung in anspruchsvollen Operationen und ihrer speziellen Fähigkeiten ausgewählt.

  Office dokumente lassen sich nicht mehr öffnen

Zwei Hubschrauber mit Piloten der Army transportierten 23 SEALs, einen Dolmetscher und einen Kampfhund zur Durchführung des Einsatzes. Die Mission wurde als Operation Neptune Spear bezeichnet, eine Anspielung auf das Abzeichen der U.S. Navy SEALs.

Innerhalb der Mauern des Geländes näherten sich mehrere SEALs dem Gästehaus, in dem einer der Kuriere von Osama bin Laden wohnte. Die SEALs fanden die Tür verschlossen vor und wollten sie gerade aufsprengen, als sie durch die Tür beschossen wurden. Die SEALs erwiderten das Feuer. Bald darauf öffnete sich die Tür, und eine Frau kam mit einem Kind heraus, gefolgt von anderen Kindern. Neben ihr lag tot ihr Ehemann, Abu Ahmad al-Kuwaiti, bin Ladens wichtigster Kurier.

Apple-Fernseher

Die Mitglieder der Task Force 373, einer Truppe von US-Elitesoldaten, zu der u. a. Navy Seals und Mitglieder der Delta Force gehören, erhalten ihre Befehle direkt vom Pentagon und sind unabhängig von der Befehlskette der internationalen ISAF-Sicherheitskräfte in Afghanistan. Ihre Aufgabe ist es, führende Taliban und Terroristen auszuschalten, indem sie sie entweder töten oder gefangen nehmen. Seit der Veröffentlichung der Kriegsprotokolle am Sonntag ist ihre Arbeit jedoch ein offenes Geheimnis. Lesen Sie hier mehr …

  Word gleiches dokument zweimal öffnen

Die geheimen Memos offenbaren die Nachteile einer Waffe, die vom US-Militär als Allheilmittel gepriesen wird, eine Ansicht, die auch der Präsident teilt. Der unbemannte Attentäter kann mehr als 20 Stunden fliegen und blitzschnell töten, aber er ist nicht immer zuverlässig. Lesen Sie hier mehr …

Die Dokumente scheinen neue Beweise dafür zu liefern, dass Pakistan sowohl ein Verbündeter der Vereinigten Staaten als auch deren Feind ist – die Taliban. Der ehemalige pakistanische Geheimdienstchef Hamid Gul spielt in den Dokumenten eine wichtige Rolle. Lesen Sie hier mehr …

Amerikas Geheimdienste ertrinken in einem Meer von Daten. Aus Angst, die Geheimdienstfehler von vor 9/11 zu wiederholen, scheinen die Analysten blindlings alles zu melden. Lesen Sie hier mehr …

Esta web utiliza cookies propias para su correcto funcionamiento. Al hacer clic en el botón Aceptar, acepta el uso de estas tecnologías y el procesamiento de tus datos para estos propósitos. Más información
Privacidad