Word dokument speicherort anzeigen

Word dokument speicherort anzeigen

Word-Dateiname in der Fußzeile

Wenn Sie mitten in der Arbeit an einem Dokument sind und aufgrund von Umständen, auf die Sie keinen Einfluss haben (z. B. ein Computerabsturz oder ein Netzwerkproblem), nicht weitermachen können, besteht die Gefahr, dass die von Ihnen vorgenommenen Änderungen verloren gehen. Das kann sehr frustrierend sein und zu viel zusätzlicher Arbeit führen.

Glücklicherweise verfügen viele Programme, wie z. B. Microsoft Word, über eine eingebaute “Auto-Save”-Funktion, die alle paar Minuten automatisch eine Kopie Ihrer Arbeit sichert. AutoRecover ersetzt jedoch nicht das regelmäßige Sichern Ihrer Dateien, das müssen Sie weiterhin tun.

Darunter sehen Sie den Speicherort der AutoRecover-Datei, der in diesem Beispiel “N:\” ist – also das individuelle N:-Laufwerk des Benutzers. Dies sind die Standardeinstellungen für Benutzer auf Computern der IT-Dienste. Sie bedeuten, dass alle 10 Minuten eine Kopie der laufenden Arbeit automatisch auf dem N:-Laufwerk des Benutzers gespeichert wird.

Wenn der Computer, den Sie benutzen, abstürzt, während Sie an einem Dokument arbeiten, haben Sie wahrscheinlich einige Informationen verloren, aber Sie sollten in der Lage sein, die zuletzt gespeicherte automatische Version wiederherzustellen. In diesem Beispiel bedeutet das, dass Sie höchstens 10 Minuten Arbeit verloren haben.

Wie kann ich den Dateipfad in Word anzeigen?

Klicken Sie auf die Registerkarte Einfügen und wählen Sie Feld aus dem Dropdown-Menü Schnellbausteine in der Gruppe Text (Abbildung A). In Word 2003 finden Sie diese Einstellung unter den AutoText-Optionen. Wählen Sie Dateiname aus der Liste Feldnamen. Wenn Sie den vollständigen Pfad anzeigen möchten, aktivieren Sie die Option Pfad zum Dateinamen hinzufügen (Abbildung B).

Wie füge ich den Dateipfad in die Fußzeile von Word ein?

Gehen Sie zu Einfügen > Kopfzeile oder Fußzeile. Wählen Sie Kopfzeile bearbeiten oder Fußzeile bearbeiten. Wählen Sie Schnellteile und dann Feld. Wählen Sie in der Liste Feldnamen das gewünschte Feld aus (z. B. Dateiname, Datum, Autor oder Titel) und wählen Sie das gewünschte Format im Abschnitt Feldeigenschaften.

  Dokumente beglaubigen lassen düsseldorf

Wie zeigt man den Dateinamen und den Pfad in einem Dokument oder einer Titelleiste an?

Klicken Sie in der Gruppe “Text” auf [Quick Parts] > Wählen Sie “Feld…”. Wählen Sie unter “Feldnamen” die Option “Dateiname”. Wählen Sie im Abschnitt “Feldeigenschaften” ein Format aus. Aktivieren Sie im Abschnitt “Feldoptionen” die Option “Pfad zum Dateinamen hinzufügen”. Der Dateiname wird nun in der Kopf- oder Fußzeile angezeigt.

Dateipfad zur Schnellzugriffssymbolleiste hinzufügen

Von Zeit zu Zeit besteht die Notwendigkeit, den vollständigen Pfad eines Word-Dokuments anzuzeigen und abzurufen. Wenn Sie zum Beispiel in einem Team arbeiten und Dateien mit Ihren Kollegen teilen müssen. Dann kann die Anzeige des Dateipfads die Arbeitseffizienz erheblich verbessern. Oder es kommt vor, dass Sie auf andere Dateien zugreifen müssen, die am selben Ort gespeichert sind, an dem sich das aktuell geöffnete Dokument befindet.

Wenn Sie eine Word-Datei geöffnet haben, finden Sie die entsprechenden Informationen dazu in der Backstage-Ansicht. Sie können sie sehen, indem Sie auf die Registerkarte “Datei” klicken. Standardmäßig wird die “Info”-ID angezeigt. Auf der rechten Seite sehen Sie den Dateipfad des Dokuments.

Jede Software kann versagen. Das gilt auch für Word. Die Wahrheit ist jedoch, dass Word häufiger aufgrund von Benutzerfehlern zusammenbricht als nicht. Eine gute Gewohnheit im Umgang mit Word ist daher ein wichtiger Weg, um Abstürze zu vermeiden. Und falls es doch einmal zu einem Absturz kommt, kann die Wahl eines kompetenten Tools zur Behebung von Word-Schäden hilfreich sein.

  Sap dokument löschen transaktion

Datei aus Pfad holen

Wenn Sie auf die Überschriften im Hauptteil Ihres Dokuments Überschriftenformate angewendet haben, werden diese Überschriften im Navigationsbereich angezeigt. Im Navigationsbereich werden keine Überschriften angezeigt, die sich in Tabellen, Textfeldern, Kopf- oder Fußzeilen befinden.

Wenn Sie Überschriftsstile auf die Überschriften im Hauptteil Ihres Dokuments angewendet haben, werden diese Überschriften im Navigationsbereich angezeigt. Der Navigationsbereich zeigt keine Überschriften an, die sich in Tabellen, Textrahmen, Kopf- oder Fußzeilen befinden.

Wenn Sie Überschriftenstile auf die Überschriften im Hauptteil Ihres Dokuments angewendet haben, werden diese Überschriften in der Dokumentübersicht angezeigt. Die Dokumentübersicht zeigt keine Überschriften an, die sich in Tabellen, Textfeldern, Kopf- oder Fußzeilen befinden.

Windows-Dateipfad

Dank der nahtlosen Speicherung in der Office-Benutzeroberfläche kann man leicht aus den Augen verlieren, wo man Dateien speichert. Mit dem folgenden Trick können Sie ein Steuerelement zum QAT hinzufügen, damit Sie immer wissen, wo sich die aktuelle Datei befindet.

Wir können von Anbietern, die auf dieser Seite erscheinen, durch Methoden wie Affiliate-Links oder gesponserte Partnerschaften entschädigt werden. Dies kann Einfluss darauf haben, wie und wo ihre Produkte auf unserer Seite erscheinen, aber die Anbieter können nicht dafür bezahlen, den Inhalt unserer Rezensionen zu beeinflussen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite mit den Nutzungsbestimmungen.

Der Artikel How to display the filename and path in a Word document or title bar (Wie man den Dateinamen und den Pfad in einem Word-Dokument oder in der Titelleiste anzeigt) beschreibt Methoden zur Anzeige des Pfades und des Namens einer Word-Datei, die sowohl mit der Multifunktionsleiste als auch mit den Menüversionen kompatibel sind. Diese Methoden können jedoch umständlich anzuwenden sein – und sie bringen alle Probleme mit sich. In diesem Monat zeige ich Ihnen eine einfachere Methode zur Anzeige des Speicherorts einer Datei mithilfe der Schnellzugriffsleiste (QAT). Diese einfache Technik hat einige Vorteile gegenüber den im vorherigen Artikel besprochenen Techniken:

  2 seiten scannen dokument

Aufgrund all der in die Office-Oberfläche integrierten Speicheroptionen ist der letzte Punkt wahrscheinlich der wichtigste. Die Antwort auf die Frage Wo habe ich diese Datei gespeichert? erfordert nur einen kurzen Blick auf die QAT. Da diese Methode die Schnellzugriffsleiste (Quick Access Toolbar, QAT) verwendet, wird sie von den Menüversionen von Office nicht unterstützt. Andererseits ist diese Methode, da sie die QAT verwendet, in allen Office-Anwendungen (außer Access) verfügbar.

Esta web utiliza cookies propias para su correcto funcionamiento. Al hacer clic en el botón Aceptar, acepta el uso de estas tecnologías y el procesamiento de tus datos para estos propósitos. Más información
Privacidad